Wie sieht gutes Content Marketing aus

Gutes Content Marketing reißt den Kunden mit!

Der Begriff Content Marketing ist nicht mehr wegzudenken, wenn es um eine kundenorientierte Verkaufsstrategie geht. Immer mehr Unternehmen setzen auf die indirekte Werbemaßnahme, bei der die Interessenten nicht mit Produktinformationen überschwemmt werden. Der Grund? Gutes Content Marketing unterscheidet sich von Grund auf von anderen Werbestrategien und bietet eine willkommene Abwechslung im Werbewirrwarr. Statt Reizüberflutung und einem starren Informationsfluss werden die potenziellen Kunden auf eine Reise geschickt. Das Ziel der Customer Journey ist es dabei, dass die positiven Erfahrungen dazu führen, dass aus dem Interessenten ein Lead wird. Aber wie genau stellen Sie das mit Content Marketing an?

Gutes Content Marketing – was bedeutet das überhaupt?

Content Marketing reißt die Zielgruppe nicht aus ihrem Weg durch die sozialen Medien heraus. Vielmehr ist eine Form von Marketing, bei der die Menschen von Ihnen neugierig gemacht werden. Die Intention der Personen im Internet lässt sich in drei grundlegende Kategorien einteilen:

  • Sie wollen sich informieren
  • Potenzielle Kunden suchen nach einer Lösung
  • Sie möchten unterhalten werden

Content Marketing greift mindestens eins dieser Themen auf und basiert dabei auf der Sicht des Unternehmens. Kundennähe und die Perspektive der Zielgruppe sind essentiell, wenn es um gutes Content Marketing geht.

Content Marketing vs. Marketing in anderen Formen

Während andere Marketing Maßnahmen darauf abzielen, dem Kunden ein Produkt oder eine Leistung vorzustellen, geht man mit Content Marketing einen Umweg, der sich lohnt. Es geht nicht primär darum, etwas anzupreisen und schnellstmöglich etwas an den Mann zu bringen. Andere Strategien sind kurzfristig angesetzt, wohingegen gutes Content Marketing auf einen langfristigen Kundenkontakt abzielt. Es dient vielmehr dazu, den Personen ein Erlebnis zu geben, das Unternehmen besser kennenzulernen und die Außenwirkung bzw. die Reputation zu steigern.

Vertrauen ist besonders wichtig, wenn es um Kundenerfahrungen geht. Dies wird nicht aufgebaut, wenn man bloß ein Produkt oder eine Dienstleistung anbietet. Um die Kunden zu überzeugen ist wichtiger, dass Sie Ihnen das bieten, was sie bei anderen Unternehmen vermissen. Geben Sie ihnen nicht bloß oberflächliche Informationen, sondern stillen Sie die Bedürfnisse der Interessanten nach Informationen, Unterhaltung oder lösen Sie ein Problem für Ihre Zielgruppe.

Gutes Content Marketing im Detail

Damit Sie mit Ihrem Content auch die ihre Zielgruppe nicht nur erreichen, sondern begeistern, müssen Sie sie zuerst einmal definieren. Denn beim Content Marketing steht der Kunde im Fokus und nicht das Produkt, die Dienstleistung oder das Unternehmen. Für wen werden die Inhalte kreiert und was müsste sie haben, um Sie selbst als Interessenten anzusprechen? Lösen Sie ein Kundenproblem, bieten Sie Informationen auf eine angenehme Art oder unterhalten Sie Ihre Zielgruppe, werden Sie Ihnen dankbar sein. Wie sich so etwas widerspiegelt? Die Kunden werden immer wieder auf Sie zurückgreifen, wenn Sie von der gleichen Intention angetrieben sind.

Content Marketing – die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten

Beim Erstellen der Content Marketing Strategie sollten Sie nicht nur Ihre Zielgruppe kennen, sondern auch Ihre eigenen Ziele. Was wollen Sie mit dem hochwertigen Inhalt erreichen? Möchten Sie Ihre Reichweite steigern oder sich durch den Content von den Mittbewerben abheben? Stellen Sie sich zuerst konkrete Fragen, um anschließend die Inhalte genau darauf abzustimmen.

Dabei kann Ihnen gutes Content Marketing helfen:

  • Reichweite steigern
  • Alleinstellungsmerkmal definieren
  • Langfristige Kundenbindung
  • Veränderung der Wahrnehmung des Unternehmens (Reputation steigern)
  • Kundenfeedback erhalten

Inneres und äußeres Content Marketing

Wenn Sie wissen, was Sie mit dem Content Marketing erreichen möchten, geht es um die Entwicklung der Strategie. Dabei spielt zum einen die Art der Kundenansprache eine wichtige Rolle und zum anderen die Art, wie die Inhalte aufbereitet werden und welche Kanäle Sie damit befüllen.

Dabei geht es wieder einmal um die Sicht des Interessenten und die Perspektive durch die Kundenbrille. Wo treffen Sie Ihre Zielgruppe am ehesten und auf welche Weise können Sie diese am besten zu einer Interaktion bewegen?

Gutes Content Marketing – die Zielgruppe kennen

Die Zielgruppe ist der Knotenpunkt, von dem beim Content Marketing alles ausgeht. Kennen Sie Ihre Zielgruppe nicht haargenau, sind alle nachfolgenden Schritte für die Katz. Genau darin unterscheidet sich effektives und gelungenes Content Marketing nämlich von anderen Werbemaßnahmen.

Schon der Begriff Content definiert, worauf es bei dieser Strategie ankommt. Auf ein inhaltlich ansprechendes Marketing, das den Kunden nicht nur peripher tangiert, sondern ihn anspricht. Fragen Sie sich, was die Zielgruppe für ein Content-Format bevorzugt und welches Bedürfnis sie bei ihrer Suche stillen will.

Leiten Sie die Interessenten durch die Inhalte dahin, nicht anders zu können und eine Interaktion mit Ihrem Unternehmen durchzuführen. Am Ende bauen Sie mit einer Call to Action die Aufforderung ein, sich jetzt mit Ihrem Unternehmen in Verbindung zu setzen, um mehr von diesen Inhalten zu bekommen.

Die Zielgruppe abholen und nicht überrumpeln

Sie kennen es wahrscheinlich selbst. Sie öffnen eine Internetseite und werden von bunten Bannern und Werbeanzeigen erschlagen. Wie hoch ist die Chance, dass Sie dazu neigen, eine solche Annonce anzuklicken? Wäre es da nicht viel angenehmer, eine kurze Einleitung zu einem Thema zu lesen, die Sie neugierig macht? Content Marketing verzichtet auf die aggressiven Maßnahmen, die bei anderen Werbestrategien im Vordergrund stehen. Es geht darum, den Kunden abzuholen und ihn so durch das, auf ihn zugeschnittene Format, zu bewegen, sich am Ende in den Newsletter einzutragen oder direkt ein Angebot einzuholen.

Gutes Content Marketing zusammengefasst

Wenn Sie gutes Content Marketing betreiben möchten, sollten Sie genau wissen, für wen Sie die Inhalte erstellen. Definieren Sie zu Beginn ganz klar die Zielgruppe und filtern Sie die Informationen, die Ihnen dabei helfen, ansprechenden Content zu erstellen. Fragen Sie sich, was Sie mit dem Marketing erreichen wollen und stimmen Sie die Maßnahmen darauf ab.

Gutes Marketing, das mit Inhalten überzeugt, klärt auf, löst ein Problem oder entertaint die Zielgruppe. Was es aber nicht macht, ist, die Menschen mit Informationen zu überschütten. Stellen Sie sich nicht sich, das Produkt oder die Dienstleistung in den Mittelpunkt. Fokussieren Sie sich auf die Personen, die Sie mit Ihrer Marketing Strategie erreichen wollen und werfen Sie einen Blick durch die Augen des Kunden.

Ihre Inhalte können noch so gut sein, wenn Sie nicht den Ansprüchen der Zielgruppe gerecht werden, erstellen Sie alles umsonst.