Wie funktioniert Performance Marketing

Wenn Marketing auf Marketing trifft und sich vernetzt

Über zahlreichen Marketing Strategien steht ein Oberbegriff, der sie alle vereinen kann. Performance Marketing ist das Zauberwort, wenn es um die unterschiedlichen Maßnahmen geht, die Sie für eine Verbesserung der Verkaufszahlen geht. Kaum ein Unternehmen kommt noch ohne eine Internetpräsenz und die dazugehörigen Werbemaßnahmen aus. Die Menschen bewegen sich zunehmen im Netz und den sozialen Medien, wenn es um das Stillen ihrer User- oder Kundenbedürfnisse geht. Um herauszufinden, wie Sie Ihre Kunden online erreichen, abholen und zum Abschluss bewegen können, ist Performance Marketing die perfekte Strategie.

Was ist Performance Marketing?

Performance Marketing bezieht sich auf die Leistungen, die Ihre betriebenen Marketingmaßnahmen erzielt haben. Der Schlüssel sind dabei die Messwerte, die Sie vorab definiert haben. Die sogenannten KPI sind die Indikatoren, die Zahlenschlüssel, die für eine Auswertung hinzugezogen werden. Zu Beginn einer Marketingmaßnahme bestimmten Sie Ziele, die Sie erreichen möchten. So definieren Sie den Ist- und den Sollzustand, den Sie in Intervallen oder nach Abschluss einer Kampagne vergleichen und analysieren können.

Worauf kommt es an

Worauf kommt es an

Es handelt sich beim Performance Marketing also um die Auswertung von messbaren Ergebnissen. Resultierend aus der Analyse dieser Daten können anschließend Optimierungen vorgenommen werden.

Wichtige Merkmale beim Performance Marketing

Da es sich um die Auswertung und Analyse von Marketingstrategien handelt, weist Performance Marketing verschiedene Merkmale auf. Um das Ziel der höchsten Effizienz zu erreichen, müssen gewisse Kriterien erfüllt werden, um eine genaue Analyse durchführen zu können.

Die Merkmale beim Performance Marketing:

  • Messbarkeit
  • Modularität
  • Optimierbarkeit

Die Messbarkeit

Um herauszufinden, wie effektiv die bisherigen Maßnahmen waren, müssen die Messwerte greifbar sein. Quantitative Werte sind die Grundvoraussetzung, um eine aussagekräftige Datenauswertung vornehmen zu können. Diese kann sich zu Beispiel durch Klickraten oder den Eintrag in einen Newsletter durchführen lassen.

Modularität

Performance Marketing zielt auf die Leistung verschiedener Maßnahmen ab. Die Strategien sind dabei einzeln messbar und auswertbar. Das bedeutet, dass Sie zum Beispiel die Daten einer Social Media Kampagne auswerten und parallel dazu die des E-Mail-Marketings. Je mehr Daten Ihnen zu den einzelnen Kampagnen vorliegen, desto effektiver können Sie Daten auswerten und abgleichen.

Dadurch können Sie Erfolgsbilanzen der einzelnen Strategien ziehen und andere Kampagnen dahingehend optimieren.

Optimierbarkeit

Die Marketing Strategien sollten nicht nur messbar und einzeln betrachtet werden, sondern auch veränderbar sein. Es ist wichtig, dass Sie auf Trends reagieren können und Optimierungen, die aufgrund von Auswertungen entstehen, auch im laufenden Prozess vornehmen können.

Performance Marketing geteilt durch vier

Jede Kampagne verfolgt Ziele, die erreicht werden sollen. Diese müssen von Ihnen zu Beginn einer Marketing Strategie erarbeitet und bestimmt werden. Damit diese anschließend für das Performance Marketing genutzt werden können, sollten Sie darauf achten, dass Sie messbare Ziele definieren. Performance Advertising bzw. Marketing richtig sich dabei meist nach den folgenden vier Zielen:

  • Marketing Ziele (Was soll erreicht werden?)
  • Unternehmensziele (Welche Auswirkung auf das Unternehmen?)
  • Kundenbezogene Ziele (Interaktion mit dem Kunden?)
  • Ziele, die auf die Kampagne bezogen sind (Klicks, Newslettereinträge?)

Verschiedene Marketing-Strategien

Damit messbare Daten vorliegen, müssen Sie erst einmal Maßnahmen planen und durchführen. Es gibt unterschiedliche Arten von Kampagnen, die Ihnen dabei helfen können, anschließend im Performance Marketing gezielt zu reagieren.

  • Suchmaschinen Marketing
  • Social Media Marketing
  • Content Marketing
  • Affiliate Marketing
  • E-Mail-Marketing

Suchmaschinen Marketing

Suchmaschinenoptimierung und Ads bei Suchmaschinen zu schalten, gehört schon fast zum guten Ton, wenn es um eine Internetpräsenz geht. Dabei ist das Ziel, mit der eigenen Unternehmensseite so hoch wie möglich zu ranken und die Besucherzahlen zu steigern. Dazu gehört die Keyword-Optimierung, die Usability innerhalb der Beiträge und die Backlinks, die zu Ihrer Seite verweisen.

Social Media Marketing

Kaum jemand hält sich nicht in den sozialen Medien auf. Daher ist Social Media unerlässlich, um die Zielgruppe online erreichen und auf sich aufmerksam zu machen. Durch einen Unternehmensaccount können Interaktionen und andere Daten nachvollzogen und ausgewertet werden. Diese Daten können Ihnen anschließend bei der Optimierung Ihrer Zielgruppe in demografischer Hinsicht Aufschluss geben.

Content Marketing

Inhalte, die extra für Ihre Kunden gemacht werden. Content, der aus der Sicht des Kunden erstellt wird und individuell an die Zielgruppe angepasst wird. Dabei können Sie herausfinden, welche Formate bei Ihrer Zielgruppe am besten ankommen und die anderen Kampagnen dahingehend optimieren.

Affiliate Marketing

Durch Partnerprogramme und den damit verbundenen Werbeanzeigen können Sie definieren, woher die Zielgruppe kommt. Über welche Seiten und Sozialen Medien kommen die Besucher und was hat sie angesprochen? Diese Daten können hinzugezogen werden, um die Reichweite zu erhöhen.

E-Mail-Marketing

Den Kontakt zu Interessenten halten und dabei die Öffnungsrate der Mails im Blick behalten. So können Sie analysieren, welche Newsletter oder Erinnerungen von den Abonnenten als interessant empfunden werden.

Die Daten überwachen und auswerten

Performance Marketing dient dazu, eine genaue Übersicht der Leistungen einzelner Kampagnen zu erhalten. Dabei ist es wichtig, diese ständig im Blick zu haben, um Trends und Veränderung direkt zu erkennen und entsprechend zu reagieren. Dieser Vorgang wird als Controlling beschrieben und beinhaltet die Überwachung und Auswertung der einzelnen Kampagnen und deren KPIs.

Nach der Analyse optimieren

Sie erkennen, dass sich eine Kampagne besonders hervortut und effektiver als die anderen ist? Durch die vorhergegangene Analyse liegen die Daten zugrunde, die den Unterschied erkennen lassen. Mittels dieser Auswertungen können Sie nun auch die anderen Kampagnen so optimieren, dass sie effektiver werden. Suchen Sie die Unterschiede und bedenken Sie, dass es manchmal schon im Detail liegen kann.

Fazit

Performance Marketing bezeichnet genau gesagt die Erfolgsermittlung und anschließende Optimierung von verschiedenen Strategien. Dabei ist es wichtig, dass Sie nicht nur eine Maßnahme zur Auswertung hinzuziehen können, sondern einen Mix aus einzelnen Kampagnen.

Die von Ihnen definierten Ziel- und Messwerte dienen anschließend dazu, sie untereinander zu vergleichen und Diskrepanzen an zu analysieren. So bekommen Sie durch eine minuziöse Auswertung die Daten, die Sie benötigen, um die verschiedenen Kampagnen erfolgsbasierend zu optimieren.

Auch, wenn das Controlling eine regelmäßige Überwachung erfordert, sind die anschließend vorliegenden Daten pure Gold wert. Reagieren Sie auf erkennbare Trends und passen Sie die Inhalte der einzelnen Maßnahmen so rechtzeitig an.