Warum Content Strategie

Was Ihnen eine Content Marketing Strategie bringt und warum Sie sie nutzen sollten

Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen darauf bedacht sind, Ihrer Zielgruppe besondere Inhalte zu präsentieren, ist eine Content Strategie die perfekte Maßnahme. Werbeanzeigen sind gut und schön, werden von den Menschen aber immer öfters als unangenehm und störend empfunden. Statt die Werbebanner anzuklicken, werden sie mit Adblockern von Beginn an gemieden. Mit einer Content Strategie haben Sie die Möglichkeit, die nervigen Werbeanzeigen zu umgehen und dennoch Ihre Zielgruppe zu erreichen.

Was ist Content Marketing?

Content Marketing ist eine Form von Werbestrategie, bei der der Kunde im Mittelpunkt steht. Es geht nicht um Sie oder die direkte Vermarktung eines Produktes oder einer Dienstleistung. Das Ziel ist es, dem Kunden eine Erlebnisreise zu bieten, bei der er seine Bedürfnisse stillen kann. Diese variieren von der Branche, in der Sie und Ihre Zielgruppe sich bewegen.

Während andere Werbemaßnahmen auf einen schnellen Erfolg ausgelegt sind, handelt es sich beim Content Marketing um eine langfristige Werbestrategie. Vertrauen wird aufgebaut und die Menschen erhalten Informationen, die mit anderen Strategien nicht gegeben werden können.

Dabei sind zwei Begriffe ausschlaggebend und gehören schon den Anfangsprozessen, die beim Erarbeiten der Maßnahme essenziell sind. Dies ist zum einen die Buyers Persona und zum anderen der Begriff der Customer Journey. Einfach übersetzt ist damit die konkrete Zielgruppe gemeint und wie der Konsum des Contents wahrgenommen wird.

Content Marketing ist auf die Zielgruppe ausgelegt

Statt sich an erster Stelle zu fragen, was sie wollen, versuchen Sie es doch mal andersrum. Was möchte Ihre Zielgruppe und nehmen Sie am besten die Informationen auf oder auf welche Content Formate reagieren sie am schnellsten. Die Inhalte werden so erstellt, dass sie schon fast ein Genuss für die Zielgruppe sind. Sie erfüllen die Ansprüche, die die Menschen haben und bieten ihnen dabei noch Input.

Sicht der Zielgruppe

Sicht der Zielgruppe – Recherche ist wichtig

Die Zeiten, in denen die Menschen nur darauf gewartet haben, dass eine Werbeanzeige aufgeht, sind längst passé. Die Menschen suchen gezielt nach Informationen und wollen sich bei einem Internetbesuch berieseln lassen. Damit Sie ihnen genau das bieten können, muss im Vorfeld eine Zielgruppenanalyse durchgeführt werden. Dabei werden alle Parameter hinzugezogen, die dabei helfen, die Person zu definieren, die mit den Inhalten erreicht werden sollen. Wenn Sie diesen Menschen durch die vorliegenden Daten erschaffen haben, haben Sie die Buyers Persona. Sie ist beim Content Marketing der Grundpfeiler, auf dem sich die weitere Strategie aufbaut.

Die Sicht der Zielgruppe einnehmen

Nachdem Sie wissen, wer die Buyers Persona darstellt und damit repräsentativ für Ihre Zielgruppe steht, müssen Sie sie verstehen. Wo hält sich diese fiktive Person im Internet auf, welche sozialen Netzwerke besucht sie und was sind die Suchanfragen in den Suchmaschinen?

Wenn Sie die Sicht dieser Person einnehmen und sie kennenlernen, erhalten Sie aufschlussreiche Informationen. Sind finden heraus, welche Formate für den Informationsfluss am besten funktionieren und auch, welche Kundenansprache am effektivsten ist. So können Sie Inhalte erstellen, die genau das erfüllen, was Sie sich als potenzieller Kunde wünschen würden. Dadurch bieten Sie dem Suchenden nicht nur reine Informationen, sondern können den Content so aufbereiten, dass er zu einem Erlebnis wird. Die Art des Wie definiert am Ende den Begriff der Customer Journey.

Content Marketing ist der Schlüssel zu langfristigem Erfolg

Content Marketing ist keine Strategie, die für ein schnelles Erfolgsrezept steht. Es ist vielmehr dazu gedacht, dass die Kunden auch langfristig bei Ihnen bleiben. Beim Ranking weit oben platziert zu sein ist selbstredend klasse, aber was bringt es, wenn die Kunden die Seite öffnen und direkt wieder abspringen? Das erhöht die Klickzahlen, bringt Ihnen am Ende aber nicht den erhofften Umsatz, den Sie erzielen möchten.

Content Marketing gliedert sich in drei Stufen, die aufeinander basieren. Somit verhindern Sie, dass die Besucherzahlen zwar steigen, aber der Erfolg ausbleibt.

Die drei Stufen beim Content Marketing:

  • Reichweite / Anziehen
  • Interaktion
  • Transaktion

Reichweite

Es geht bei der Reichweite nicht bloß darum, weit gefächert zu streuen und mit Ads die sozialen Medien zu flankieren. Es geht darum, dass die kundenoptimierten Beiträge da geteilt werden, wo sie die Menschen auch treffen. Das können Gruppen in den sozialen Medien sein, die die Leser neugierig machen oder informative Werbeeinblendungen, die sich von dem Werbedschungel unterscheiden. Teaser dienen als Brotkrümel, die Interessenten auf Ihre Website führen, wo es dann zur Interaktion kommen soll.

Interaktion

Sind die potenziellen Kunden auf Ihrer Website angekommen, gilt es, sie nicht mehr so schnell gehen zu lassen. Durch die erstellte Customer Journey bieten Sie dem Besucher die Art von Inhalt, von der er mehr will. Durch das Eintragen in den Newsletter, das Kommentieren eines Beitrags oder das Ausfüllen des Kontaktformulars, rufen Sie eine Interaktion hervor. Damit diese entsteht, müssen die Inhalte so aufbereitet werden, dass die potenziellen Kunden von ihnen mitgerissen werden.

Transaktion

Das Ergebnis lautet am Ende immer, dass der Umsatz ansteigen soll. Durch die beiden vorangegangenen Schritte ist der Besucher schon zu einem Interessenten geworden. Content Marketing ist auf langfristige Erfolge ausgelegt und hört nicht auf, sobald der Eintrag in den Newsletter erfolgt ist. Durch regelmäßige und interessante Inhalte und einer Call to Action wird die Zielgruppe schon fast umgarnt und konvertiert am Ende zum Kundenstamm.

 

Die Vor- und Nachteile beim Content Marketing

Die Vorteile, die Sie mit Content Marketing haben, öffnen Ihnen komplett neue Türen, wenn es um Kundengewinnung geht. Durch gut aufbereitete Inhalte erreichen Sie nicht nur eine von Ihnen definierte Zielgruppe, sondern auch langfristig für eine gute Bindung. Informativer Content ist wesentlich beliebter als oberflächliche Werbebotschaften und wirkt somit für ein positiveres Unternehmensbild.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Ausbau der Reichweite durch Zielgruppenanalyse
  • Kennenlernen der Kundenbedürfnisse
  • Steigerung der Außenwirkung
  • Alleinstellungsmerkmal aufbauen
  • Langfristige Kundenbindung

Die Nachteile hingegen sind liegen lediglich darin, dass Content Marketing nicht für den schnellen Erfolg ausgelegt ist. Der Aufbau einer solchen Strategie erfordert daher Geduld und einen langen Atem, da er besonders am Anfang sehr komplex erscheinen kann.

Die Nachteile auf einen Blick:

  • Nicht für schnellen Erfolg ausgelegt
  • Einstieg kann umfangreich und komplex erscheinen

Content Marketing zusammengefasst

Es geht darum, die Sicht des Kunden einzunehmen und Inhalte zu erstellen, die wie für ihn gemacht sind. Bedürfnisse der Zielgruppe und die Ziele Ihres Unternehmens werden analysiert und zusammengefasst als Content Marketing Strategie konzipiert.