Wie Sie die Reputation Ihres Unternehmens im Internet verbessern

Das Internet ist heutzutage eines der mächtigsten Werkzeuge für Ihre Reputation. Menschen können dort einen ganzen Haufen Informationen über Ihr Pflegeunternehmen finden. Sowohl positive, als auch negative. Achten Sie deshalb stets darauf, was im Internet über Sie gesagt wird und wie Ihre Außenwirkung im Internet ankommt. Mit folgenden Punkten sorgen Sie für eine positive Onlinereputation.

 

Bauen Sie eine Bindung mit Ihren Kunden und Interessenten auf

Auch wenn das Internet riesengroß ist, sind es immernoch Menschen, die sich im Internet aufhalten. Dementsprechend gelten im Internet ähnliche Regeln, wie in der realen Welt. Kunden möchten eine Bindung haben und nicht einfach von einem Unternehmen kaufen, dass sich nicht für seine Kunden interessiert. Aus diesem Grund sollten Sie grundsätzlich auf sämtliche Inhalte, die über Ihr Pflegeunternehmen erscheinen, reagieren.

Zeigen Sie, dass Sie präsent sind. Meistens reicht bereits ein einfaches Dankeschön für einen Kommentar auf Facebook oder eine persönliche E-Mail an jemanden, der etwas über Sie berichtet hat. Das beantworten von Fragen ist allerdings noch sinnvoller.

 

Bringen Sie glückliche Kunden dazu, über Sie zu schreiben

Bestimmt haben Sie Kunden, die voll und ganz hinter Ihrem Pflegeunternehmen stehen. Sprechen Sie diese Kunden direkt an und fragen Sie, ob diese Kunden vielleicht einen kurzen Erfahrungsbericht für Ihre Web- und Facebookseite schreiben würden. Das müssen nur zwei bis drei Sätze sein. Super ist es auch, wenn Ihre Kunden positives Feedback in sozialen Medien über Sie abgeben. Bei Facebook gibt es dafür z.B. die Bewerten-Funktion.

 

Seien Sie in Gruppen aktiv

Mit Foren und Facebook Gruppen wird es Ihnen heutzutage sehr leicht gemacht, sich um Ihre Kunden und Interessenten zu kümmern. Teilen Sie Ihr Wissen auf diesen Plattformen. Andere Menschen werden es Ihnen danken und Sie auf Ihrer Website besuchen oder Sie zumindest weiterempfehlen.

 

Helfen Sie anderen

Indirekt wurde das schon im letzten Absatz erwähnt. Mit einem Unternehmensblog, Twitter, Google Plus oder einer eigenen Facebook Seite haben Sie allerdings die Möglichkeit, auch ganz unabhängig, eigene Inhalte zu verbreiten. Dadurch können Sie hilfreiche Tipps geben, die potenziellen Kunden kostenlos weiterhelfen. Diese Inhalte werden gerne geteilt und lassen Ihr Pflegeunternehmen in einem positiven Licht erscheinen.

 

Gehen Sie richtig mit negativer Kritik um

Natürlich kann es auch mal vorkommen, dass jemand mit Ihnen nicht zufrieden ist. Machen Sie dabei nicht den Fehler, sich gegen denjenigen zu stellen. Zeigen Sie stattdessen Verständnis für die Kritik und zeigen Sie sich hilfsbereit. Nutzen Sie Kritik außerdem, um Ihr Angebot weiter zu verbessern. Dadurch zeigen Sie, dass Ihnen kein Kunde egal ist.

 

Denken Sie immer daran, wie effizient das Internet ist. Dort wo Sie in der Realität nur wenige Menschen erreichen können, dient das Internet als Multiplikator. Achten Sie also sehr darauf, was Sie im Internet tun und machen Sie nichts, das Ihrem Unternehmen auch im realen Leben schaden würde.

 

* Dieser Artikel wird laufend erweitert und ergänzt. Für Fragen können Sie sich aber jederzeit an uns wenden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.