Pflegemarketing

Pflegemarketing sorgt - für höhere Auslastung. - für Ihre Abgrenzung zur Konkurrenz. - für mehr Bekanntheit. - für mehr Mitarbeiter. - für mehr zufriedene Mitarbeiter. - macht Sie zum Experten.

Unverbindlich anfragen!

Marketing für die Pflege

Pflegemarketing ist eine besondere Form von Marketing, die der Vermarktung von Pflegeeinrichtungen bzw. deren Dienstleistungen dient. Das Pflegemarketing umfasst verschiedene Maßnahmen um den langfristigen Erfolg des Pflegeunternehmens zu gewährleisten. Die ist von besonderer Bedeutung, da der Pflegemarkt reguliert und die Erlösstrukturen in den Haupteinnahmefeldern – Grundpflege und Behandlungspflege von den Trägern der Sozialversicherung vorgegeben ist. Hinzu kommt noch der akute Fachkräftemangel, der die Qualität der hauseigenen Pflege gefährdet und damit letztlich sogar Existenzbedrohend sein kann, wenn das Pflegeunternehmen seine Zulassung nicht erhält oder verliert.

Aus diesen Gründen sind gut durchdachte Pflegemarketingstrategien gefragt, mit denen für die Angehörigen bzw. Patienten durch besonders attraktive Preise, neue Leistungsangebote (Privatzahlerleistungen), sowie möglichst frühzeitig durchgeführte Beratungsleistungen beworben werden. Dies kann zu geringen Beträgen, aber auch mit durchschlagenden Erfolg erzielt werden.

Grundsätzlich ist daher relevant, wie Angehörige und Pflegebedürftige Pflegeeinrichtungen und Pflegeunternehmen auswählen. Kriterien hierfür können sein: Kompetenz, Expertise, ein klares Leistungsprofil, stimmiger Auftritt, zufriedene Mitarbeiter, „hat man schonmal was von gehört?“ (also Empfehlungen!) und ausreichend ausgebildete Pflegekräfte.

Pflegemarketing kann erfüllt damit ein Konglomerat von Aufgaben, dessen Ziele auf folgende Punkte heruntergebrochen werden können:

  • die Auslastung erhöhen.
  • das Image verbessern.
  • die Abgrenzung erhöhen (USP definieren! – Ja, es geht! Auch in der Pflege!)
  • die Attraktivität für Arbeitnehmer erhöhen. Das muss überhaupt nicht teuer sein.

Mehr erfahren? Wir beraten Sie gerne.

Nutzen von Pflege-Marketing

  • Erhöhen Sie die Auslastung!

  • Image verbessern.

  • Grenzen Sie sich ab!

  • Seien Sie eine Marke und binden Sie Mitarbeiter.

  • Zeigen Sie Ihre Expertise.

  • Seien Sie der Ansprechpartner für Pflege in Ihrer Region!

ist von besonderer Bedeutung um langfristig im Pflegemarkt zu bestehen. Ein Patentrezept gibt es jedoch nicht.

Jede Pflegeeinrichtung und jede Region bringt unterschiedliche Voraussetzungen mit sich und ändert die Ausgangslage für den Beginn einer Beratung. Der ländliche Raum unterscheidet sich stark vom Ballungsgebiet, der Pflegedienstdichte, oder ob Arzt, Pflegeheim, Wohngemeinschaft, oder Pflegedienst, ob Intensivpflege, Kinderintensivpflege oder mobile Pflege – jeder Bereich unterscheidet sich und erfordert andere Schwerpunkte. Daher arbeiten wir indviduell, bedarfsorientiert und effizient. Sie werden erstaunt sein mit wie wenig Budget Sie auskommen können. Wir unterstützen Sie dabei in allen wichtigen Phasen Ihres Unternehmens: im Planen, Gründen und Wachsen.

Dabei gehen wir immer nach dem 3-Satz: Analyse, Konzeption, Umsetzung vor. Für die Pflege.

Jede Pflegeeinrichtung und jede Region bringt unterschiedliche Voraussetzungen mit sich und ändert die Ausgangslage für den Beginn einer Beratung. Der ländliche Raum unterscheidet sich stark vom Ballungsgebiet, ob Arzt, Pflegeheim, Wohngemeinschaft, oder Pflegedienst, ob Intensivpflege, Kinderintensivpflege oder mobile Pflege – jeder Bereich unterscheidet sich und erfordert andere Schwerpunkte. Daher arbeiten wir indviduell, bedarfsorientiert und effizient. Sie werden erstaunt sein mit wie wenig Budget Sie auskommen können. Wir unterstützen Sie dabei in allen wichtigen Phasen Ihres Unternehmens: im Planen, Gründen und Wachsen.

Pflege soll menschlich bleiben. Trotz Kostendruck und Wettbewerb. Wir zeigen wie.

Der Pflegemarkt in Deutschland

Demografischer Wandel

Die Rahmenbedingungen sind geprägt vom demografischen Wandel in der Bundes­republik Deutschland. Die Menschen werden älter und die Bevölkerungszahl wird bis 2030 um fast 5 Millionen sinken,es gibt erhebliche Einschnitte im stationären Bereich, welcher die Notwendigkeit der ambulanten Betreuung noch vergrößert. Die Zahl der Pflegedienste stieg von 10.619 im Jahr auf 12.026 im Jahr 2009 an (+ 13,25 %).

Der Pflegemarkt wächst

Laut statistischem Bundesamt wächst die Zahl der von ambulanten Pflegediensten betreuten Pflegebedürftigen nach § 38 SGB XI stetig. Die Bereiche Beschäftigte, die Anzahl der Pflegedienste und die Anzahl Pflegebedürftiger weisen erhebliches Wachstum auf. Der durchschnittliche Umsatzerlös eines ambulanten Pflegedienstes jeglicher Trägerschaft im Jahr 2009 betrug nach eigener Auswertung 773.324 Euro. Pflegemarketing kann dies steigern. Die Zahl der Pflegeheime liegt dabei über 12.000. Es zeigt sich, dass der Markt für ambulante Pflegedienste weiter wächst und der Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern steigt, jedoch bleibt der limitierende Faktor die Personalknappheit qualifizierter Pflegefachkräfte.

Kosten der ambulaten Pflege steigen

Insgesamt haben sich die Ausgaben für die ambulante Pflege seit 1995 bis 2007 na­hezu vervierfacht (Faktor 3,954) und werden weiter steigen. So zeigt sich, dass die Zahl, der von ambulanten Pflegediensten betreuten Pflegebedürftigen bis zum Jahre 2050 um 45 % auf 1,23 Mio. anwachsen wird, bei dann 4,5 Mio. Pflegebedürfti­gen. Für 2050 wird das Umsatzvolumen auf 85 Mrd. Euro geschätzt. Die Bedeu­tung von ambulanter Pflege korreliert zudem mit der gering ausgeprägten Präferenz für eine Heimpflege, insbesondere unter Privatversicherten.Ferner ist die „ambu­lante Pflege“ – wenn auch indirekt – von den Folgen der allgemeinen Konjunktur­lage betroffen, da in Zeiten wirtschaftlichen Abschwungs die Kostenträger durch eine hohe Zahl Arbeitssuchender belastet wird und so die Verhandlungsspielräume für Pflegesatzverhandlungen geringer werden.

Private Träger bestimmen das Bild im deutschen Pflegemarkt

Dabei befindet sich die Mehrzahl der Pflegedienste (62 % oder 7.400) in privater Träger­schaft. Im Schnitt versorgte jeder dieser Dienste 35,3 Pflegebedürftige.Die Zahl der Mitarbeiter stieg von 200.897 im Jahr 2003 auf 268.891 im Jahr 2009 (+33,84 %), wobei 87,69 % der Mitarbeiter weiblich sind. Ferner waren 15.695 lei­tende Pflegekräfte tätig, was einer Führungskräftequote an der von 5,84 % entspricht. Auffallend ist jedoch der niedrige Anteil vollzeitbeschäftigten Personals.

Personalstruktur in der Pflege

So gab es 2009 lediglich 71.964 vollzeitbeschäftigte Mitarbeiter – ein Anteil von 26,76 %. Diese versorgten mit Stand 2009 555.198 Pflegebedürftige nach § 38 SGB XI, was ein Plus von 23,34 % gegenüber 2003 darstellt. Dabei entfielen auf die Pflegestufe I 302.728 (54,5 %) der Pflegebedürftigen, auf die Pflegestufe II 187.991 (33,9 %) und auf die Pflegestufe III 64.479 (11,6 %). Alle ambulanten karitativen und privaten Pflegedienste betreuten im Jahr 2009 durchschnittlich 46 Patienten. Es zeigt sich, dass der Markt für ambulante Pflegedienste weiter wächst.

Der Pflegemarkt ist die Zukunft

Das Marktvolumen im Gesundheitssegment ambulante Pflege lag 2009 bei ca. 9,3 Mrd. Euro. Damit können Sie Ihren relativen Marktanteil gut selbst bestimmen. Der relative Marktanteil, der Anteil des eigenen absoluten Marktanteils am absoluten Marktanteil des größten Mitbewerbers, liegt dabei bei 3,215 %. Für das Jahr 2030 wird vom RWI ein Marktvolumen von 46,5 Mrd. Euro prognostiziert.

Pflegemarketing – Ablauf

  • Ist Analyse

    Wir arbeiten problemlösungsorientiert, nämlich faktenbasiert, strukturiert und Hypothesengetrieben und nutzen dabei intensiv die neuen Medien. Fakten sind unsere Freunde und das Fundament unserer Arbeit. Diese zu erfassen, zur Lösung eines Problems heranzuziehen und darzustellen ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Hierzu bedarf es einer strukturierten Lösungsstrategie, die wir nach dem von McKinsey geprägten Begriff „MECE“ ,was für „mutually exclusive, collectively exhaustive“ steht, durchführen. Innovations- und Lösungsfähigkeit setzt den Einsatz kreativer Technicken und den Einsatz strukturgebender Verfahren voraus.

    Die Analysen umfassen:

    • Ist Analyse im Marketing und Vertrieb
    • Standort Analyse
    • Konkurrenzanalyse
    • Soll Analyse
  • Konzeption

    Social Media Konzept, Low-Budget-Marketing, Markenkommunikation, Online Marketing Konzept, Kampagnen Konzeption, Messeberatung und Konzeption

  • Umsetzung

    Wir setzen die geplanten Maßnahmen mit Ihnen gemeinsam um – erfolgreich, messbar und für Sie jederzeit nachvollziehbar.

Ausgewählte Maßnahmen

Digitale Maßnahmen

  • Erstellung Ihrer modernen Unternehmenswebseite zur Kommunikationsplattform
  • Social Media Integration, Erstellen von Texten (Content)
  • Google Adwords, Google Business, Google Ranking (SEO – OnPage, Offpage)
  • Erstellung und Veröffentlichung von Onlineprofilen auf branchenrelevanten Onlineportalen (Citations)
  • Blogmarketing
  • Zielgerichtete Ansprache Ihrer Zielgruppe (junge Mitarbeiter, Angehörige) im Internet

Maßnahmen im Bereich Offlinemarketing

  • Planung, Konzeption und Umsetzung von Werbemaßnahmen in den Printmedie
  • Planung, Konzeption und Umsetzung von Werbemaßnahmen in den Online Medien
  • Planung, Konzeption und Umsetzung von Messen, Events, Schulungen, Workshops
  • Erstellen hochwertiger Fotos, Footshooting durch professionelle Kreative
  • Erstellung und Schalten von Print- und/oder Onlineanzeigen
  • Erstellung Ihres eigenen Imagefilms für Ihre Webseite, Ihre Werbe- und Imagekampagnen
  • Erstellung Ihres maßgeschneiderten Presseverteilers und Erstellung von Vorlagen und PLanungen für Pressemitteilungen und relevante Presseberichte

Maßnahmen im Bereich Kundenmarketing

  • Umsetzung von Kundenbefragungen
  • Umsetzung von Mitarbeiterbefragungen
  • Planung, Konzeption und Erstellung Ihrer Kundeninformationen, Merkblättern und Kundenzeitschriften
  • Planung, Konzeption und Erstellung Ihrer Workshops für Ihre (zukünftigen) Kunden
  • Planung, Konzeption und Erstellung Ihrer Serviceangebote um Ihr Alleinstellungsmerkmal herauszuarbeiten
  • Planung, Konzeption und Erstellung Ihrer Aufklärungs- und Demenzangebote
  • Planung, Konzeption und Erstellung Ihres lukrativen Tagespflegekonzeptes
  • Planung, Konzeption und Erstellung Ihrer zusätzlichen Leistungsvermarktung

Personalmarketing

Personalmarketing ist die Ausrichtung eines Unternehmens an den Bedürfnissen und Wünschen aktueller und potenziell möglichen Mitarbeter zum Zweck den aktuellen und zukünftigen Mitarbeiterstamm an Fach – und Führungskräften zu halten, zu binden, zu entwickeln und zu gewinnen.

Die häufigsten und meist einzigen Maßnahmen sind:

  1. Stellenanzeigen
  2. Internetauftritt
  3. Praktikanten und Ausbildungsprogrammen

Wir ergänzen diese Maßnahmen um

  1. ein aktives Gesundheitsmanagement
  2. Konzeption und Ausgestaltung eines anwendbaren Gesundheitscontrollings
  3. Aufbau ordentlicher Internetauftritt – junge arbeitssuchende Pflegekraft sucht erstmal Ihre Webseite auf!
  4. Erarbeiten individueller Arbeitszeiten, Kinderbetreuungen, Leistungsprämiene, Printanzeigen in Fachzeitschriften, Aushänge an Pflegeschulen und Kooperation mit Personalberatern und Firmen.

Personalmarketing

Wie können Sie in der digitalen Welt, aber auch durch klassische und günstig umzusetzende Maßnahmen neue qualifizierte Mit-arbeiter finden?

Wir klären.

Mit dem Personalmarketing von pflegemarketing.org klären wir Ihren kurz- und langfristigen Personalbedarf an Fachkräften und Ausbildungsstellen. Sie haben Patienten und einen vollen Terminkalender. Aber kein Personal? pflegemarketing.org ermittelt den Bedarf in Ihrem Unternehmen und klärt, wie Sie die Möglichkeiten nachhaltig erweitern werden.

Wir suchen.

Wenn es brennt, geht kaum ein Weg an teuren Personalvermittlungen vorbei. Wir greifen in diesem Prozess auf Personalmarketing 2.0 – per Internet, sozialen Medien, Fachgruppen, unser Netzwerk, Videomarketing und eine langfristige Strategie, die Ihnen langfristig wirklich hilft.

Wir finden.

Da wir Ihren Bedarf an Mitarbeitern kennen, finden wir für Sie Ihre Zielgruppe – regional, überregional und auf Wunsch international. Werden Sie langfristig unabhängig und werden Sie zum mitarbeiterfreundlichen Unternehmen in der Branche der Zukunft!

Unser Ziel ist es, Sie langfristig unabhängig von Personalvermittlungen zu machen!

Wir sind auf Fachkräfte spezialisert

Der Fachrkäftemangel ist da. Von vielen Experten lange Zeit angekündigt trifft er gerade die Pflegebranche schwer. Viele Pflegedienste, Einrichtungen und Praxen sind dabei nicht ausreichen vorbereitet. Die Folge: Überstunden bei den Pflegekräften, wachsende Unzufriedenheit und Flickschusterei bei den Dienstplänen. Immer im Hinterkopf erstklassige Pflege für die Patienten zu leisten. Wie soll das auf lange Sicht gut gehen? Gar nicht! Fast, denn der Markt wird sich so auch konsolidieren.

Sie können als Pflegeunternehmen jetzt aktiv werden und sich mit unserer Hilfe so positionieren, dass Sie direkt an der Quelle rekrutieren, ausbilden und viele Menschen für die Pflege begeistern. Denn immer mehr junge Menschen eine Karriere im Pflegebereich vorstellen. Und keine andere Branchen verspricht einen zukunftssicheren Beruf, der Sinn stiftet und vielfältige Karrieremöglichkeiten eröffnet.
Voraussetzung dafür: Die Rahmenbedingungen müssen stimmen.

Und diese können wir aktiv gestalten. Zögern Sie nicht. Aktives Personalmarketing kann nicht früh genug beginnen.

Fakten

175000+

Stellen sind derzeit nicht besetzt

4,21 Mio

Menschen werden bis 2050 auf Pflegeleistungen angewiesen sein

23%

der Fachkräfte gehört aktuell der Generation 50+ an

3

Stellen im Umkreis von 200 KM um Köln bei der Jobbörse auf den Suchbegriff Kinderkrankenschwester

Finden Sie langfristig immer genug Personal. Und seien Sie jetzt schon besser als 80% Ihrer Wettbewerber. Für die Zukunft.